Newsletter 2011-05-24, Das sonnige Bulgarien
LIMBA
    Weitersagen

Das sonnige Bulgarien

Bulgarien wird lamgsam zu einer der meist beliebten Destination der Europäer, die sich nach dem Baden sehnen. Letztes Jahr haben die bulgarische Küste mehr als 5 Millionen Touristen besucht, darunter mehr hundert Tausend Briten und Deutschen, und über 1 Million Besucher aus Zentraleuropa. Sie würdigen vor allem eine Vielfalt von Dienstleistungen in hoher Qualität für ausgesproche günstige Preise.

Falls Sie ebenfalls über eine Reise nach Bulgarien nachdenken, haben wir für Sie eine Übersicht der bekanntesten Ferienörter Bulgariens vorbereitet.
Unterkünfte in Bulgarien
Limba.com - Sozopol, Ferienhaus, Unterkunft 14924
Alle Unterkünfte in Bulgarien...
Limba.com - Primorsko, Private Unterkunft, Unterkunft 15952
Ausgewählte Lokalitäten:
Kiten
Limba.com - Varna, Hotel, Unterkunft 14440
Ausgewählte Lokalitäten:
Sveti Konštantin i Elena
Limba.com - Zarewo, Bungalow, Unterkunft 15882
Ausgewählte Lokalitäten:
Lozenec
Limba.com - Baltschik, Hotel, Unterkunft 21283
Ausgewählte Lokalitäten:
Zlatni piasaci
Limba.com - Nessebar, Hotel, Unterkunft 16157
Ausgewählte Lokalitäten:
Ravda
Limba.com - Sonnenstrand, Hotel, Unterkunft 15810
Ausgewählte Lokalitäten:
Sinemoretz
Limba.com - Sveti Vlas, Hotel, Unterkunft 14765
Ausgewählte Lokalitäten:
Pomorie
Limba.com - Burgas, Hotel, Unterkunft 16131
Ausgewählte Lokalitäten:
Achtopol
Limba.com - Tschernomorez, Hotel, Unterkunft 13836

Karte der bulgarischen Seeküste

Sozopol:

Sozopol mit seiner Umgebung gehört zu den schönsten und meistbesuchten bulgarischen Zentren. Es liegt 32 km südlich von Burgas, auf einer Halbinsel, die durch eine Enge mit dem Festland verbunden ist. Auf dem Festland befindet sich der moderne Teil der Stadt. Die Altstadt Sozopol ist eine der ältesten Städte der Schwarzseeküste, und wurde fü ein architektonisches und historisches Denkmal erklärt. Zu den Denkmälern gehören auch die rekonstruierten alte Häuser der typischen Schwarzmeerarchitektur aus dem 18. und 19. Jh. In den schmalen Gassen riecht man die Geschichte ebenfalls wie die Meerbrise.

Südlich von Sozopol bieten sich wunderschöne Blicke, die an die Fjords erinnern. Die hohe Küste ist wörtlich von den sich hebenden Wellen abgehackt. Die Besucher, die Romantik suchen, finden die sicherlich in vielen kleinen verlassenen Buchten.


Unterkunft Sozopol

Primorsko:

Primorsko liegt 22 km südlich von Sozopol. Auf einer Halbinsel zwischen zwei geräumigen Stränden – Stamopolska und Dyavolska. Die grünen Hügel des Gebirges Strandscha sinken hier zur See und bilden eine wunderschöne Kombination mit dem weiten Wasserspiegel. Primorsko wurde erst im 1981 zu einer Stadt erklärt, aber seitdem entwickelte es sich zu einem modernen Touristzentrum, in dem die gastfreudlichen Einheimischen eine Unterkunft in vielen Hotels, Villen und Appartements anbieten. Auf die Besucher warten hier Toboggans und andere Attraktionen.

5 km nordöstlich von der Stadt befindet sich das felsige uns steile Kap Maslen Nos. Das ist der meist östliche Ausläufer von Strandscha, erklärt für ein Naturdenkmal. In seiner Umgebung findet man kleine gemütliche Buchten voll von kleinen Steinen und Muscheln.


Unterkunft Primorsko

Varna:

Varna ist die grösste Stadt der bulgarischen Schwarzseeküste und die drittgrösste Stadt Bulgariens. Sie wird oft ale Königin der Schwarzsee benannt. Sie ist in modernes Touristenzentrum mit einem internationalen Flughafen und regen Hafen. Varna hat eine interessante mitteralterliche Geschichte. Auf einem kleinen Kap, wo sich jetzt der Hafen ausbreitet, lag in der Vergangenheit eine Fischersiedlung der Thraker. Die Besucher können sich auf mehr als 150 schön rekonstruierte Denkmäler aus mehreren historischen Epochen freuen. Zu den bekanntesten gehören die Römerbäder aus dem 2. – 3. Jh., Muttergottes-Kathedrale, St. Athanasius Kirche aus dem 13. Jh. Im gereäumigen Park, der nach dem Vorbild von den Gärten des Belvederes entlang des Strandes errichtet wurde, warten auf die Besucher die Wassershow im Delphinarium, Planetarium, Sommertheater, Sportplätze und Spielplätze. Aus dem Zentrum führt die längste Brücke Bulgariens (Asparuhov Most – 2 km). Man kann hier Bungee Jumping versuchen und auf der anderen Seite der Brücke durch die Stadtviertel Galata bis zum Kap Galata spazieren – das ist das südlichste Punkt des Strandes.

25 km südlich von Varna mündet der Fluss Kamčija in die Schwarzsee. Die Besucher schätzen im gleichnamigen Zentrum den goldenn Sand und wunderschöne wilde Naturszenerien des Flusstales hoch.


Unterkunft Varna

Zarewo:

Zarewo liegt auf 2 Halbinseln. Es ist der grösster Hafen südlich von Burgas und gleichzeitig ein gastfreundliches Touristenzentrum. Es bietet gute Dienstleistungen und Vergnügen an, einen reichen Gemüsemarkt und romantische Spaziergänge abends durch den Hafen, Park oder Halbinsel mit einer Kirche der Gottesmutter in der Höhe. Viele Buchten in der Gegend mit reicher Vegetation haben sich die ursprüngliche natürliche Schönheit bewahrt.

Unterkunft Zarewo

Baltschik:

Baltschik gehört zu den malerischen bulgarischen Städten. Es wurde in einer Form eines Amphiteathers auf der Küste 47 km nördlich von Varna erbaut. Man hat hier Spuren der griechischen Besiedlung schon vom 5. Jh v.Chr. gefunden und im Mittelalter gehörte Baltschik zu den grössten regionalen Zentren. Es ist wunderschön durch die schmalen Gassen mit alten Häuser zu spazieren, neben den Weingärten und kleinen Gärten, die einen Kontrast mit der weissen Felsen bilden, die die Stadt umfassen. In den Gärten des Palais, der als Sommersiedlung für die rumänische Königin erbaut wurde, befindet sich der Botanische Garten, für viele Kaktusarten bekannt.

30 km südlich erhebt sich über die steile Felsenriffe der bekannteste Kap Kaliakra mit Resten einer mittelalterlichen Festung. Die Lokalität gehört zum Naturschutzpark. Man kann hier Delphine oder Kormorane beobachten.


Unterkunft Baltschik

Nessebar:

Nessebar ist eins der meistbesuchten bulgarischen Touristenzentern. Es liegt an der Schwarzseeküste, auf einer felsigen Halbinsel 38 km nordöstlich von Burgas. Die hiesigen Strände werden wegen dem feinsten Sand am Schwarzmeer, romantischen Dünen und einen Schatten bietenden grünen Flächen entlang der Küste aufgesucht. Nessebar gehört zu den ältesten europäischen Städten, gegründet von Doren. Die Stadt ist eine archeologische und architektonische Reservation und ist in das Verzeichniss der Welterbschaft UNESCO eingeführt.

Südlich von Nessebar führen weiter die wunderschönen Strände des Ortes Ravda. Nördlich von Nessebar beginnt der exclusive Sonnenstrand.


Unterkunft Nessebar

Sonnenstrand:

Breite Streifen des Strandes, 6 km lang, feiner goldiger Sand, malerische Dünen, mässige Neigung des Meerenbodes, mässiges Klima, da sist die Charakteristik des exclusiven Ferienortes. Zwischen Parken und Gärten wurden viele Hotels, Villen, Bungalows ausgebaut, wie auch Tennisplätze, Schwimmbecken mit Toboggans, Bowling, Minigolfplätze, Pferdestallen mit Reiterunterrricht. Natürlich fehlen auch keine Einkaufzentren und ein grosser Sommertheater.

Unterkunft Sonnenstrand

Sveti Vlas:

Stillvolle Kleinstadt Sveti Vlas liegt gegenüber der Stadt Nessebar auf dem gegenseitigen Ende der breiten Bucht mit dem Sonnenstrand. Im Mittelalter befand sich hier ein bedeutender Kloster, der zu Nesebar gehörte. Angenehme klimatische Bedingungen von Sveti Vlas sind für die Genesungsaufenthalte bei Atmungsschwierigkeiten gesucht. Am Rande der Stadt liegt ein kleiner Hafen für hiesige Fischer, noch weiter die Feriensiedlung Elenite und der Kap Emine – nach Kap Kaliakra der zweitbesuchte Kap der bulgarischen Schwarzsee.

Unterkunft Sveti Vlas

Burgas:

Burgas liegt in der gleichnahmigen Bucht, auf dem Ort, wo schon der römische Kaiser Vespesianus eine Stadt gegründet hat. Es ist die Hauptstadt der südlichen bulgarischen Küste, Zentrum der Fischer, eine Stadt mit einem modernen Flughafen, Universität und vielen kulturischen Institutionen. Es wird von drei Seen umkreuzt: dem Atanassowsee, dem Burgassee und dem Mandrasee. Burgas ist bekannt für seine warme Meerwassertemperatur, kalte Abende und dunklen Sand mit Heilwirkung. Attraktive Ferienkomplexe, bequeme Kneipen, Kaffees, Restaurants locken in diesem Klima zu romantischem Sommerurlaub für alle Alterskategorien.

Nördlich von der Stadt liegt der Atanassowsee, 9 km lang, aber nur 1m tief. Für seinen reichen Inhalt von Salz wird er für die Salzgewinnung schon länger als ein Jahrhundert benutzt. Sein nördlicher Teil, verbunden mit der Schwarzsee gehört zur Naturresertvation. Es ist ein unikater Ort zur Beobachtubg der kostbaren Vogelarten, zB. Pelikanen.


Unterkunft Burgas

Tschernomorez:

9 km nordwestlich von Sozopol liegt Tschernomorez, weinger bekannte turistische Destinazion, an einer gegliederden Küste gelegen. Sie finden hier zwar keine historischen Attraktionen, aber der bequeme Eintritt in den Meer, Kioske mit Gemüse und Obst und viele Restaurants und Kneipen rufen den Gast zum Besuch. Die See ist hier unruhig mit grosen Wellen. Der Ort wird von den Besucher hochgeschätzt, die keine grosen Massen der Touristen mögen. Zwischen Tschernomorez und Sozopol liegt ein Breiter Streifen von Stränden.

Unterkunft Tschernomorez
Auf wiedersehen in Bulgarien! Limba
Ihr Partner auf der Europareise
www.limba.com